Paket ist leer angekommen: Was tun?

Von Domi

Es ist dir wohl kaum passiert, aber manchmal kommt es vor, dass man ein Paket erhält, das eigentlich prall gefüllt sein sollte, aber sich als leer erweist. In so einem ärgerlichen Fall ist es wichtig, schnell und richtig zu handeln, um deine Rechte als Empfänger zu wahren und eine Lösung zu finden.

Dein Paket ist leer angekommen? So gehst du richtig vor!

1. Bewahre Ruhe und dokumentiere den Schaden

Zunächst einmal ist es wichtig, die Situation ruhig zu bewahren und den Schaden zu dokumentieren. Öffne das Paket vorsichtig und fotografiere den leeren Inhalt sowie die Verpackung. Achte dabei darauf, dass die Versandmarke (Lieferschein) gut sichtbar auf den Fotos zu erkennen ist.

2. Kontaktiere den Absender

Sobald du den Schaden dokumentiert hast, kontaktiere den Absender des Pakets. Das kann der Händler, von dem du die Ware bestellt hast, oder ein Privatverkäufer sein. Informiere den Absender über den leeren Inhalt des Pakets und sende ihm die Fotos als Beweis.

3.Informiere auch den Kundenservice des Händlers

Je nachdem, von wem du die Ware bestellt hast, kann es sinnvoll sein, den Kundenservice des Unternehmens zu kontaktieren. Schilderung den Fall dem Kundendienstmitarbeiter und halte die Bestellnummer sowie die Fotos des leeren Pakets bereit.

4. Kontaktiere den Versanddienstleister

In einigen Fällen kann es auch notwendig sein, den Versanddienstleister zu kontaktieren. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn du den Verdacht hast, dass das Paket während des Transports geöffnet und der Inhalt entnommen wurde. Der Versanddienstleister kann den Fall aufnehmen und eine Untersuchung einleiten.

5. Anzeige bei der Polizei:

Handelt es sich um einen wertvollen Inhalt, ist es ratsam, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Halte hierfür die Fotos des leeren Pakets sowie alle anderen relevanten Dokumente (z.B. Kaufbeleg, Lieferschein) bereit.

6. Deine Rechte als Empfänger:

Als Empfänger eines Pakets hast du verschiedene Rechte. Du hast unter anderem das Recht auf Lieferung der mangelfreien Ware und das Recht auf Schadensersatz, wenn die Ware beschädigt oder unvollständig geliefert wird.

Weitere Tipps:

  • Bewahre alle relevanten Dokumente auf: Dazu gehören der Kaufbeleg, der Lieferschein, die Fotos des leeren Pakets und die Korrespondenz mit dem Absender und dem Versanddienstleister.
  • Setze Fristen: Setze dem Absender und dem Versanddienstleister Fristen zur Behebung des Problems.
  • Suche Rechtsberatung: Wenn du dir nicht sicher bist, wie du vorgehen sollst, kannst du dich an eine Verbraucherschutzzentrale oder einen Rechtsanwalt wenden.

Wichtig: Die obigen Angaben sind lediglich allgemeine Hinweise und keine Rechtsberatung. Im Zweifelsfall solltest du dich immer an einen Anwalt wenden.